Über Specialisterne


Specialisterne wurde 2004 von Thorkil Sonne in Dänemark gegründet – einem Vater, dessen Sohn im Kleinkindalter eine Autismus-Diagnose erhielt. Sonne bemerkte rasch die herausragende Begabung seines Sohnes, natürlich aber auch die Schwierigkeiten, die mit autistischer Wahrnehmung einhergehen können. Aufgrund der geringen Chancen von Menschen mit autistischer Wahrnehmung einen Beruf zu finden und bei Unternehmen tätig zu werden, beschloss Sonne sich dieser Thematik zu widmen.

Er gründete ein gewinnorientiert arbeitendes Unternehmen (im Besitz der „Specialist People Foundation“), das die Fähigkeiten von Menschen im Autismus Spektrum als Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt nutzt. Solche Fähigkeiten sind zum Beispiel die bemerkenswerte Hingabe zum Detail, die Erkennung von (Un-)Regelmäßigkeiten, logisches und analytisches Denken, die hohe Toleranz gegenüber wiederkehrenden Routinearbeiten sowie die hohe Konzentrationsfähigkeit. Die meisten seiner Beschäftigten arbeiten als Berater in der Privatwirtschaft und sind mit Aufgaben wie IT-Management, Revision, Logistik und Datenerfassung sowie allgemeinen Back-Office Tätigkeiten betraut.

Derzeit ist Specialisterne in mehr als 12 Ländern mit eigenen Organisationen weltweit präsent, unter anderem in den USA, Kanada, Deutschland, Schweiz aber auch in Spanien oder in Polen. Weitere Operations sind in Vorbereitung.

Globales Ziel ist die Schaffung einer Million Arbeitsplätze für Menschen im Autismus Spektrum. Dies soll durch soziales Unternehmertum, innovative Beschäftigungsmodelle sowie gesellschaftliches Umdenken erreicht werden. Die Vision ist eine Welt mit gleichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt für alle.

 

Specialisterne Österreich

Specialisterne Austria wurde 2011 von Stephan Dorfmeister gegründet, um das international bewährte dänische Modell Specialisterne in Österreich umzusetzen.

Der Verein setzt sich zum Ziel möglichst viele Menschen aus dem Autismus Spektrum auf den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten werden herausgearbeitet und gefördert und Unternehmen zugänglich gemacht. In Form von Praktika, gemeinnütziger Arbeitskräfteüberlassung, Werkverträgen oder Fixanstellungen bieten wir Dienstleistungen in den Bereichen

  • IT
  • Qualitätskontrolle
  • Datenverarbeitung und -eingabe
  • Lektorat uvm.

Unternehmen als auch Mitarbeiterinnen mit autistischer Wahrnehmung werden dabei von Specialisterne durch Schulungen, Workshops und Coaching begleitet.

Die meisten MitarbeiterInnen haben die Diagnose „Asperger Syndrom“, eine leichtere Form des Autismus. Sie brauchen oft nur geringe Unterstützung um erfolgreich eingesetzt werden zu können. Dies ist zum Beispiel die Hilfe bei Vorstellungsgesprächen, genaue Arbeitsanweisungen und Verschriftlichungen oder die Möglichkeit Kopfhörer beim Arbeiten zu verwenden. Ist einmal der richtige Einsatzbereich gefunden und ein optimales Arbeitsumfeld geschaffen, können Höchstleistungen abgerufen werden.

Aktuell kooperiert Specialisterne Austria mit vielen namhaften Unternehmen aus der Privatwirtschaft, Tendenz steigend. Immer mehr Unternehmen erkennen den Mehrwert, der durch eine Kooperation erzielt werden kann. Innerhalb der nächsten zwei Jahre soll sich Specialisterne als nachhaltiges Unternehmen in Österreich etablieren.

 

Folgen Sie uns

Unsere oberste Priorität liegt in der Verbreitung der Specialisterne-Idee um das gemeinsame Ziel - die Schaffung einer Million Arbeitsplätze weltweit - zu erreichen.

Unsere Unterstützer

Hill Foundation

Copyright 2015 Specialisterne Austria | Kontakt: office@specialisterne.at