War for Talent 3.0 – Spezialisten mit Autismus

Post was published at War for Talent 3.0 – Spezialisten mit Autismus by rafael in Uncategorized.


30.09.2015
Großer Erfolg der Veranstaltung bei IBM.

Restlos gefüllt war der Saal über den Dächern Wiens bei IBM Österreich, als das Thema “MitarbeiterInnen mit Autismus” aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert wurde.

 

Die Generaldirektorin von IBM Österreich Tatjana Oppitz betonte zur Begrüßung den Wert, den MitarbeiterInnen mit Autismus in Unternehmen stiften können.

Unter der Moderation von Marie Ringler von Ashoka berichteten neben Elisabeth Krön als Projektleiterin von Specialisterne,  7 UnternehmensvertreterInnen von ihren außergewöhnlichen Erfahrungen im Zuge der Integration von KollegInnen mit Autismus.

Simone Oremovic und Claudia Isabella Bergner (Baxalta), Michael Grosinger (IBM) , Helmut Leopold (AIT Austrian Institute of Technology),  Anton Leitner (NÖM) , Sofie Quidenus (Qidenus Technologies) und Nicole Prieller (Point of Origin) brachten eindrucksvolle Best Practice Beispiele.

Höhepunkte des Abends waren die Einblicke, die Amadé Modos in sein Leben mit dem Asperger-Syndrom gab sowie die selbst komponierten Stücke von Lorenz Huber am Klavier.

UnternehmensvertreterInnen aus unterschiedlichsten Branchen erhielten an diesem Abend erste Impulse um auch in ihren Organisationen die Einbindung von Talenten mit Autismus anzustoßen.

 

Wir bedanken uns herzlich bei IBM Österreich, die uns diese spannende Veranstaltung ermöglicht haben!

Tatjana Oppitz
20150930_0083web
Elisabeth Kroen und Marie Ringler
20150930_0191web
Elisabeth Kroen und Helmut Leopold
TBettina Hillebrand und Brigitte Lutz
Rafael Schiefer
Kuno Gruber und Anton Leitner
Fotos: Walter Kvapil

Folgen Sie uns

Unsere oberste Priorität liegt in der Verbreitung der Specialisterne-Idee um das gemeinsame Ziel - die Schaffung einer Million Arbeitsplätze weltweit - zu erreichen.

Unsere Unterstützer

Hill Foundation